Informationen der Schulleitung (07.06.2020)

Einschulung - Die neuen 5. Klassen

Jahresabschluss!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

wir haben es geschafft, das Schuljahr 2019/2020 ist zu Ende. Ich möchte Ihnen und Euch einen letzten Informationsbrief zur aktuellen Lage, der Planung für das nächste Schuljahr und damit hoffentlich den letzten “Corona-Brief” zukommen lassen. 

Seit Dienstag können wir davon ausgehen, dass das Schuljahr 2020/21 im normalen Schulbetrieb starten wird. Das bedeutet: 

  1. Unterricht findet ganz normal nach Plan statt. 
  1. Die Mensa und das Bistro können unter der Beachtung von Hygienemaßnahmen für Gastronomiebetriebe wieder geöffnet werden. 
  1. Außerschulische Lernorte dürfen wieder besucht werden. 
  1. Die Berufsorientierungsmaßnahmen sollen wieder im vollen Umfang stattfinden. 
  1. Klassenfahrten sind wieder möglich. 

 

Dies alles natürlich nur unter der Beachtung und Umsetzung der jeweils aktuell nötigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen bezüglich der aktuellen Infektionslage.  

Wir bedanken uns bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und für Ihre Rückmeldungen auf die aktuelle Umfrage zur Auswertung unseres “Corona-Unterrichtmodells”. 

Durch Ihre Nachfragen und Anregungen konnten wir feststellen, was Sie an unserem Modell positiv fanden und was wir gegebenenfalls verändern sollten. Sollten wir nochmals in die Situation der Beschulung auf Distanz kommen, werden wir versuchen diese Anregungen zu berücksichtigen.   

Ich möchte allerdings auch die Gelegenheit nutzen um im Nachgang die ein oder andere Verständnisfrage oder Gegebenheit, die bei Ihnen zu Nachfragen führt, zu klären. 

Einige Eltern bemängeln, dass sie gerne mehr Informationen von der Schule zur aktuellen Lage bekommen hätten.  

Wir hätten Ihnen gerne mehr Informationen weitergeleitet, haben aber selbst kaum Informationen erhalten. Wir haben Sie immer über die aktuellen Veränderungen seitens des Ministeriums informiert. Sollten Sie keine Infos erhalten haben, dann war das für uns genauso. Oftmals waren die neuesten Veränderungen schon in den Medien, bevor auf dem Dienstweg genauere Anweisungen an uns weitergeleitet wurden. Wir hätten uns das ebenso anders gewünscht. Dies betrifft übrigens auch das Thema Klassenfahrten. Unsere oberste Priorität war es, den Kindern eine Klassenfahrt zu ermöglichen. Daher haben wir die Entscheidung – im Rahmen der Vorgaben des Ministeriums – die Klassenfahrt abzusagen möglichst weit hinausgezögert.  

Es tauchte die Frage auf, warum z.B. Informatik als Hauptfach nicht in den Präsenztagen unterrichtet wurde.  

Es war aus Gründen des Infektionsschutzes nicht erlaubt, Lerngruppen aus verschiedenen Klassen zu bilden. Das bedeutet, dass wir keinen WP-Unterricht in den Präsenztagen durchführen konnten, da die Schülerinnen und Schüler immer in der gleichen Gruppenzusammensetzung unterrichtet werden mussten. Dies gilt auch für E und G Kurse. Stand heute scheint dies im nächsten Schuljahr wieder möglich zu sein.

 Der Wunsch nach mehr Online Unterricht an den Tagen des Distanzlernens wurde ebenfalls nachgefragt. 

Wir hatten an allen Präsenztagen die Hälfte aller Klassen im Haus. Da wir aber die Klassen teilen mussten, bedeutet dies, dass wir für die Präsenzbeschulung doppelt so viele Lehrer wie normal nötig im Unterricht hatten. Also eigentlich alle. An den Tagen, an denen Ihr Kind nicht in der Schule war und Online-Unterricht erhalten hat, waren die Lehrer Ihrer Kinder durchaus in der Schule und haben dort in anderen Jahrgängen Präsenzunterricht erteilt. Daher ist es nicht möglich den Online-Unterricht im gleichen Umfang wie den Präsenzunterricht durchzuführen. Außerdem hielten wir es für wirklich wichtig, den Online-Unterricht auch im Vormittag durchzuführen, um Ihren Kindern einen geregelten Tagesablauf zu ermöglichen. 

Ich möchte an dieser Stelle auch einmal deutlich machen, dass einige unserer Kolleginnen und Kollegen – gerade Teilzeitkräfte –, die auch Kinder haben, in den letzten Wochen oftmals vor den gleichen Betreuungsproblemen standen wie Sie. Trotzdem wurde oftmals gerade von diesen Kolleginnen und Kollegen eine Arbeitszeit geleistet, die weit über ihren eigentlichen Stundenumfang hinausgeht, um für Ihre Kinder eine verlässliche Situation zu gewährleisten. 

Wir freuen uns, dass Sie uns in der aktuellen Umfrage so positiv bewertet haben und werden die Auswertung unten anhängen, damit Sie sich einen Gesamteindruck machen können. Ich hoffe, dass ich mit den obigen Erläuterungen einige offene Fragen beantworten konnte. Weiterhin haben wir unten einige Statistiken unserer Online-Aktivitäten veröffentlicht.  Wenn Sie evtl. den Eindruck haben, es wäre zu wenig Online – Unterricht in der Corona Zeit gelaufen, schauen Sie bitte einmal auf die Zahlen. Sie werden überrascht sein.  

Sollten im Laufe der Ferien neue Informationen zum Neustart an uns herangetragen werden, so werden wir Sie umgehend informieren. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen, für Ihre Anregungen und hoffe, dass wir auch in der Zukunft so konstruktiv zusammenarbeiten werden.  

Bringen Sie sich ein, wir arbeiten für Ihre Kinder! 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Ferien- und Sommerzeit. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.  

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr, aber jetzt auch auf die Ferien. 

Beste Grüße, für das Team der #GAS 

Alexander Lisai 

Schulleiter 





 


Zu guter Letzt: Dieses Schuljahr hat viel Kraft und Energie gekostet.
Wir sind innerlich in den letzten Monaten gealtert und freuen uns auf die kommenden Wochen und etwas Erholung, um neue Kraft zu tanken für das neue Schuljahr!
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Gerade in dieser schwierigen Zeit sind unsere Sozialarbeiter für Euch und Eure Familien bei Sorgen und Beratungswünschen ansprechbar. Einfach eine Mail an Frau Held oder Herrn Schneider senden! Weiterführende Informationen findet Ihr in diesem Dokument.

Videoanleitung - Digitaler Unterricht? Bitte klicken!

Neues von unserer Schule

Artikel, Wissenswertes & noch viel mehr.

Stimmen zur GAS

Was sagen Schüler, Eltern und Lehrer?

Wuttke (2)

D. Wuttke

Abteilungsleiter

“Tradition, Innovation und Praxis für alle Beteiligten. Die GAS lebt etablierte Traditionen, innoviert Unterricht, Lernen und Digitalisierung und setzt modernen Lernszenarien für und mit allen Beteiligten, Schülern und Lehrern, gemeinsam engagiert um. Dabei ist gegenseitige Unterstützung und voneinander Lernen gängige Praxis der erfolgreichen Teams.”

Yassin

Yassin K.

Schülersprecher

“Die Schülerversammlung arbeitet mit den Lehrern zusammen, um den Schülern ihre Wünsche zu erfüllen und die Schule zu verbessern!“

T_Schmidt

T. Schmidt

Elternvertretung

“Ich erlebe hier ein sehr engagiertes Team aus Schulleitung und Lehrern, die im Fokus das Beste für unsere Kinder haben. Wir können uns als Eltern sehr stark einbringen und eng mit der Schule zusammenarbeiten. Besuchen Sie uns auf dem Tag der offenen Tür!”

a.lisai_min

A. Lisai

Schulleiter

“Unsere Schule ist eine Schule für alle Kinder. Neben den fachlichen Inhalten sollen unsere Kinder hier vor allem lernen, dass Leistungsbereitschaft, Eigenverantwortlichkeit  und Erfolgreichsein Spaß machen. Ich lade Sie herzlich dazu ein, sich auf unserer Website zu informieren!”